ja, ich liebe diese stunden, die man morgen schon vergisst

ich glaube man muss zwischen erfüllt und zufrieden sein differenzieren. ich bin zufrieden, aber ich kann im moment noch nicht sagen, ob ich ein erfülltes leben habe. wahrscheinlich nicht, aber ich kann auch nicht sagen, dass mir etwas fehlt, weil mir im moment eigentlich gar nix fehlt. mir fehlt vielleicht etwas zeit und mir fehlen die dinge, die nach all der zeit hängen geblieben sein sollten. aber je schneller die zeit vergeht, desto weniger bleibt hängen und ich sehe, dass sich alles zu schnell verändert. wenn ich jetzt sterben würde, wäre das schon ein bisschen schade, weil es so viele dinge gibt, dieich noch nicht gesehen oder erlebt habe, aber ich würde auch nicht unglücklich sterben. vielleicht ägere ich mich später, dass ich viele dinge jetzt zu dieser zeit hätte machen können, aber im moment bereue ich nichts und das macht mich zufrieden. und vielleicht führt diese zufriedenheit zu einem erfüllten leben.

Sicherheitsnadel am 14.12.06 16:23

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen