anschluss an......(?)

 

ich glaube, dass ohne feste Definitionen die Gurke nicht die Gurke wäre,dass Auge nicht das Auge usw.Was ist aber mit en wirklich undefinierbaren Begriffen, wie zum Beispiel ein Geschmack den jeder anders empfindet?Man beschriebt ihn mit dem was man kennt, aber er hat keine feste Definition.Warum eigentlich nicht?Man könnte doch gerade heraus etwas neues erfinden...und ab damit ins Fremdwörterbuch oder in den Duden.

Ist das leben eigentlich auch definiert?Dürfte es eigentlich nicht, weil jeder ich darunter etwas anderes vorstellt und vorstellen will.Oder ist die Definition nur eine Vorgabe an der man sich orientieren kann/soll?

Leben

das gesamte leibliche und geistige Wirken eines Lebewesens, beim Menschen die individuelle Selbsterfahrung von Handeln, Denken und Fühlen als bestimmende Eigenschaft des Daseins. Bei Platon wird Leben zum philosophischen Begriff und meint die Fähigkeit der inneren Bewegungskraft, wobei das bestimmende Prinzip hierbei die Seele ist, die sich im Körper verwirklicht. Aus naturwissenschaftlicher Sicht entzieht sich Leben bislang einer präzisen Definition. Möglich ist stattdessen, eine Reihe von Merkmalen zu beschreiben, die allem Lebendigen eigen sind.

 

Das ist die Definition aus wissen.de. Ob ich damit was für mein Leben als definierter Begriff etwas anfangen kann, weiß ich nicht.

Und ob die Seele (was meiner einung nach sehr schön klingt) das "bestimmende prinzip unsrer handlungen ist, kann ich ncith so genau sagen...

Letztendlich ist es trotzdem gut, dass es klare definitionen oder feste Begriffe für etwas gib, denn sont würde alles das gleiche sein und ich würde anstatt meines ach so geliebten pfirsichsaft nachher tomatensaft in den händen halten.

 

mupfel am 31.1.07 14:35

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen